Archiv | Podcast RSS feed for this section

Videoplaylist – rilleradio, 25.06.2011, 14.00-15.00 Uhr

25 Jun

Bei der heutigen Sendung hat mich ein wenig die Zeit eingeholt. Das Title Fight Album „Shed“ hat mich nicht nur begeistert, sondern auch eine Zeitreise antreten lassen in die (in dieser Hinsicht) goldenen 90er. Eine Zeit in der „emo“ keine Frisur und kein Lifestyle war, sondern der Versuch den alten Tanten Hardcore und Punkrock etwas Leben einzuhauchen. Weiterlesen

Podcast: TRACKtate + Wortlabor zum Thema „Quo vadis Arbeitswelt“, 30.04.2011 auf radio blau

1 Mai

Flattr this

Der 30.04.2011 stellte für meine Kollegin Melanie und meine Wenigkeit eine prima Gelegenheit dar, uns dem Thema Arbeit zu widmen.

Für doppelte Kompetenz luden wir uns Beate (Sendung: Nachtlichter) und Klaus (Sendungen Filmriss und Time Warp) ein, um darüber zu philosophieren, wie die Arbeitswelt 2.0 eigentlich entstanden ist, wie sie aussieht und wo es hingeht mit ihr. „Philosophisch“ traf den Nagel auf den Kopf, immerhin diskutierten hier eine Linguistin, eine Soziologin, ein Amerikanist und ein Kulturwissenschaftler miteinander.

Wir widmeten uns in der zweistündigen Gemeinschaftsproduktion der Kulturgeschichte der Arbeit – verstanden als Lohn- und Erwerbsarbeit – generell, hatten die Ausstellung „Hauptsache Arbeit – Wandel der Arbeitswelt nach 1945“ (noch bis zum 08.05.2011 im Zeitgeschichtlichen Forum zu sehen) besucht und vor allem über den Wandel an sich nachgedacht: Welche Rolle spielt Arbeit heute im Vergleich zu früher? Wo liegen Vor- und Nachteile? Was kommt an Veränderungen noch auf die Gesellschaft zu – ist gar eine Welt möglich, der ein neuer Arbeitsbegriff zu Eigen ist? Fragen über Fragen… An dieser Stelle könnt ihr die Sendung als Podcast anhören: Weiterlesen

Podcast: TRACKtate vs. Wortlabor – 02.04.2011 15.00-17.00 auf radio blau

2 Apr

Flattr this

Wer kennt das nicht?: Man hat ein Problem mit dem Computer, der Frisur, der Stereoanlage oder dem Auto. Der knappe Geldbeutel verhindert die Kontaktaufnahme mit lohnarbeitenden Helferleins. Wozu hat man Freunde und Freundinnen, die Informatik studieren, das Frisierhandwerk beherrschen oder gerne unter Autos herumschrauben. Ein kurzer Anruf und die Hilfe naht. Wie fühlen sich aber unsere helfenden Freunde dabei? Fühlen sie sich ausgenutzt? Wollen sie aus ihrer sozialen Rolle gar manchmal ausbrechen? Haben sie das Gefühl eben so viel zu bekommen, wie sie geben? TRACKtate und Wortlabor widmeten sich in der heutigen Sendung dem Phänomen der „praktischen Freundschaften“, demnach Menschen, die ein Talent haben, auf das ihre „Freunde“ oft und gern zurückgreifen. Dazu haben wir Helferlein befragt und überlegten live im Studio, wo Helfen anfängt und aufhört, wo aus Freundschaft eine Nutznießerei wird und was beides miteinander zu tun hat. Die Sendung zum Nachhören gibt es hier: Weiterlesen

Podcast TRACKtate vs. Wortlabor 05.03.2011 15.00-17.00 Uhr radio blau

5 Mrz

Flattr this

Heute lief im freien nichtkommerziellen Lokalradio radio blau in Leipzig erneut eine Kooperation von TRACKtate und Wortlabor. Dieses Mal nahmen meine Kollegin Melanie und ich uns des Themas „Fachsprache“ an.

Vor allem interessierte uns die Frage, wie sinnig oder unsinnig Fachbegriffe sind – denn wer kennt das nicht?: Wenn man sich für etwas interessiert, das den Hort des Alltagswissens überragt, sieht man sich mit Fachsprachen, Expertenwissen und eigentümlichen Terminologien konfrontiert.

Den Podcast gibt es hier: Weiterlesen

Podcast TRACKtate + Wortlabor Radiosendung auf radio blau vom 05.02.2011 15.00-17.00 Uhr

6 Feb

Flattr this

Am vergangenen Samstag widmete ich mich gemeinsam mit meiner Kollegin Melanie in meiner Magazinsendung beim freien nichtkommerziellen Lokalradio in Leipzig – radio blau – dem Thema „Ironie“. Wir gingen der Frage nach, was Ironie eigentlich ist. Uns interessierte welche Rolle ironische Äußerungen in der Kommunikation spielen und welche Funktion sie dabei erfüllen. Diesen Fragen gingen wir unter anderem in einem Gespräch mit Dr. Martin Hartung (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) nach, der mit seinem Buch „Ironie in der Alltagssprache“ eine Gesprächsanalyse zum Thema liefert.

Hier kann man sich die Sendung als Podcast anhören:

Außerdem hier ein Kurzfeature zur Geschichte und dem Begriff der Ironie: