Was ist eigentlich das Abendland?

20 Jan

Zuckmayer„[…] Stellen Sie sich doch mal Ihre Ahnenreihe vor – seit Christi Geburt. Da war ein römischer Feldhauptmann, ein schwarzer Kerl, braun wie ne reife Olive, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht. Und dann kam ein jüdischer Gewürzhändler in die Familie, das war ein ernster Mensch, der ist noch vor der Heirat Christ geworden und hat die katholische Haustradition begründet. – Und dann kam ein griechischer Arzt dazu, oder ein keltischer Legionär, ein Graubündner Landsknecht, ein schwedischer Reiter, ein Soldat Napoleons, ein desertierter Kosak, ein Schwarzwälder Flözer, ein wandernder Müllerbursch vom Elsaß, ein dikker Schiffer aus Holland, ein Magyar, ein Pandur, ein Offizier aus Wien, ein französischer Schauspieler, ein böhmischer Musikant – das hat alles am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen und gesungen und Kinder gezeugt – und – und der Goethe, der kam aus demselben Topf, und der Beethoven, und der Gutenberg, und der Matthias Grünewald, und – ach was, schau im Lexikon nach. Es waren die Besten, mein Lieber! Die Besten der Welt! Und warum? Weil sich die Völker dort vermischt haben. Vermischt – wie die Wasser aus Quellen und Bächen und Flüssen, damit sie zu einem großen, lebendigen Strom zusammenrinnen.“

Carl Zuckmayer: Des Teufels General. In: ders.: Werkausgabe in zehn Bänden. Bd. 8. Frankfurt a. M. 1978, S. 93-231, hier S. 149

Eisenstadt

8 Nov

Ferropolis. Die Stadt aus Eisen. Im Herbst. Frauen sind hier einst auch Bagger gefahren. Sagt der Audioguide. Die Männer fanden das doof. Die Baggerfahrerin hat trotzdem 30 Jahre durchgehalten. Trotz der Männer, dem Staub, dem Dreck, dem Krach. Heute sieht man gemachte Idylle. Kaum zu glauben.

IMG_3241 Weiterlesen

Mitteldeutscher Basketball Club

3 Nov

Dieses Jahr spielt der Erstligist bis dato ganz oben mit: 2 Niederlagen stehen 5 Siege gegenüber. Ich war am 5. Oktober gegen die TBB Trier und am 01. November gegen die Brose Baskets Bamberg im Wolfsbau – der Heimspielstätte des MBC. Dabei sind ein paar Schnappschüsse entstanden.

IMG_2977

Weiterlesen

Obsternten in Leipzig

10 Jul

Letztes Jahr habe ich mich gefühlt wie ein Dieb, als ich zur Herstellung von Hagebuttenamrmelade im Stadtpark Hagebutten pflückte. Dank der FRUCHT-BAR weiß ich nun, dass das „Amt für Stadtgrün und Gewässer […] grundsätzlich die Obsternte auf Flächen im Zuständigkeitsbereich“ gestattet. Wo man sonst noch lecker Obst pflücken kann, erfährt man auf der Karte.

Was würde man nur ohne Internet machen?

Hier wachsen überall Hagebutten in Leipzig. Copy by:  http://www.frucht-bar.org/#map

Hier wachsen überall Hagebutten in Leipzig. Copy by: http://www.frucht-bar.org/#map

1989

30 Jun

Auf der Plattform europeana 1989, initiiert von der Deutschen Kinemathek, dem Museum für Film und Fernsehen, können Menschen aus ganz Europa ihre Geschichten, Fotos und Dokumente posten, die sie mit dem politischen Umbruch 1989 in ganz Europa verbinden. So soll ein einzigartiges bebildertes kollektives Gedächtnis entstehen. Dass 1989 weniger ein Moment, sondern vielmehr der Fixpunkt eines Prozesses ist und als solcher demzufolge eine Vor- und eine Nachgeschichte hat, wird auf den Fotos, die User bis dato online gestellt haben, sehr schön deutlich…

Dieses Bild entstand am 20.01.1990 auf einer Montagsdemonstration in Leipzig.

Weiterlesen

Über Kraut und Crowd

16 Jun

Vor ein paar Wochen haben einige freie Journalisten sich zusammengetan, um ein bis dato – in Deutschland – einmaliges Projekt zu initiieren. Im Zeitalter des viel zitierten Medienwandels, des Zeitungssterbens mitsamt rückläufigen Werbeetats und damit schrumpfenden Honoraren für freie Journalisten und Journalistinnen, überlegen unterschiedlichste Menschen schon seit langem, wie man Qualitätsjournalismus 2.0. machen kann. Die Krautreporter wollen sich an einer Beantwortung versuchen.

Weiterlesen

„Seid bereit! – Immer bereit!“

10 Jun
Schaffner

Schaffner

In Leipzig kann man um den Auensee mit der Pioniereisenbahn fahren. Am Wochenende verschlug es mich mit ein paar Freunden dorthin. Das letzte Mal, als einige von uns der Parkeisenbahn Auensee e.V. einen Besuch abstatteten, ging es für einige der Zuginsassen aka Bleichgesichter nicht so glimpflig ab.

Weiterlesen

Verlogener Frosch und scheue Barsche

1 Jun

Ich angelte am Dienstag in der Havel bei Hennigsdorf. Erst versuchte ich mein Glück in einem Gewässerabschnitt der ehemaligen DDR, dann in einem der ehemaligen BRD. Ich suchte einen gesamtdeutschen Barsch und fand ihn nicht. Am Donnerstag ging ich zur Weißen Elster zum Angeln, genau dorthin, wo die Aga in die Elster mündet. Ich suchte irgendeinen Fisch. Es regnete. Es war niemand zu Hause. Am Samstag besuchte ich Freunde in Göttingen. Am Wendebach-Stausee war ich (Na? – Genau!) angeln. Dort traf ich auf einen Frosch. Er erzählte mir von früher. Auch beteuerte er, zu wissen, wo die Barsche sich derzeit aufhalten. Er log.

Frosch am Wendebach-Stausee

Frosch am Wendebach-Stausee

Urlaub im Roulotte

25 Mai

VLUU L310W L313 M310W / Samsung L310W L313 M310W

Ein Roulotte ist ein Zirkuswagen. Ich erinnere mich, dass ich als Kind immer zwischen den Spielbuden auf dem Rummelplatz hindurchgelunzt habe, um nicht nur einen Blick auf die rollenden Wohnzimmer der Schausteller zu ergattern, sondern auch in sie hinein. Zu gerne hätte ich gewusst, wie es in so einem Wagen aussieht. Es sollte bis zum letzten Sommer dauern, bis ich meine Neugier befriedigen konnte. Weiterlesen

Geheimnisvolles Madeira

18 Mai

Ich war im Urlaub auf Madeira. Es ist schön auf diesem westlichsten Inselzipfel Europas.

Zauberwald

Zauberwald

IMG_8377

Waldbrand

IMG_8391

Pfui Spinne!

IMG_8448

Atelier Photographique Funchal

IMG_8538

Mauerblümchen

IMG_8627

Morgentau

IMG_8630

under water

IMG_8666

Volcanius eruptio